Betreff
Beschluss der Gemeindevertretung Bentwisch über die Vergabe von Bauleistungen Los 2 erweiterte Rohbauarbeiten beim Bauvorhaben Kita Zwergenhaus in Bentwisch
Vorlage
VBE/2827/2021/GBE
Art
Beschlussvorlage Bewi, Blaha, Gesa, Röha

Beschlussvorschlag:

 

Die Gemeindevertretung Bentwisch beschließt die Beauftragung des Loses 2 „erweiterter Rohbau“ an die Firma Ribnitzer Bau- und Servicegesellschaft mbH aus Daskow mit einer Angebotssumme in Höhe von 859.708,13 €. Die Auftragssumme wird finanziert aus dem Produktkonto 01.36500.7851200 und ist gesichert.

Der erste stellvertretende Bürgermeister und der zweite stellvertretende Bürgermeister werden bevollmächtigt, den Auftrag zu unterzeichnen.

Sachverhalt:

Die Gemeinde Bentwisch hat am 09.04.2021 den Zuwendungsbescheid für die Förderung zum Ausbau der Kita Zwergenhaus in Bentwisch erhalten. Gefördert werden 90 % der zuwendungsfähigen tatsächlichen Ausgaben bis zu einem Höchstbetrag von 1.420.836,75 €. Nachdem auch der Nachtragshaushalt bestätigt war, durfte mit den Ausschreibungen begonnen werden.

 

Aus diesem Grund wurde das Los 2 „erweiterter Rohbau“ öffentlich ausgeschrieben.

 

Die Öffnung der Angebote erfolgte am 30.04.2021. Es wurden 3 Angebote abgegeben. Eins davon ist zu spät eingegangen und konnten nicht gewertet werden. Die Angebotssumme des ausgeschlossenen Bieters war auch die Höchste.

In den angefügten Dokumenten ist der Vergabevorschlag zu finden.

 

Das preisgünstigste Angebot hat die Firma Ribnitzer Bau- und Servicegesellschaft mbH aus Daskow in Höhe von 859.708,13 € abgegeben. Das zweitplatzierte Angebot lag bei 903.585,29 € (Differenz von 5 %).

 

Die von dem von der Bentwisch GmbH beauftragen Architekten veranschlagten Kosten lagen bei 907.162,46 €. Das Angebot ist somit 47.454,33 € günstiger als geplant.

 

Stellungnahme der Verwaltung:

Mit Beschluss VFA/2692/2020/GBE vom 20.08.2020 übertrug die Gemeindevertretung Bentwisch die Erweiterung auf die Bentwisch GmbH.

Auf dieser Grundlage vergab die Bentwisch GmbH die Planungsleistungen für die LP 5-7 an

DIPL. - ING. Andreas Krüger.

Da die Fördermittel aber an die Gemeinde ausgereicht wurden, muss die Gemeinde auch als Auftraggeber für die Erweiterung der Kita Bentwisch auftreten. Deshalb wurden die Planungsunterlagen für die elektronische Ausschreibung für die Lose 1 und 2 durch die Bentwisch GmbH der Amtsverwaltung zur Verfügung gestellt. Am 30.04.2021 fand bei der Bentwisch GmbH eine weitere Beratung statt, wie die Zusammenarbeit zwischen der Bentwisch GmbH und der Amtsverwaltung bei der weiteren Planung und Umsetzung des Projektes organisiert werden soll.

Auf der nächsten Gemeindevertretersitzung wird der Gemeindevertretung von der Bentwisch GmbH ein Beschlussvorschlag über einen Projektsteuerungsvertrag zur Entscheidung vorgelegt.

Die Verwaltung empfiehlt der Gemeindevertretung die Beauftragung des Loses 2 „erweiterter Rohbau“ an die Firma Ribnitzer Bau- und Servicegesellschaft mbH aus Daskow mit der Angebotssumme in Höhe von 859.708,13 €.

 

Finanzierung:

 

Die Gesamtkosten für das Los 2 „erweiterter Rohbau“ in Höhe von 859.708,13 € sind aus dem Produktkonto 01.36500.7851200 zu finanzieren. Im Haushalt der Gemeinde sind für das Vorhaben finanzielle Mittel in Höhe von 4.126.900,00 € vorgesehen. Die Finanzierung ist gesichert.